M-Wurf

Madita, Malou, Maurice, Miles, Mogli und Muffin

 


 

Madita

Madita wohnt heute in Seon, im Tal der Schlösser und Seen.

Bei Nati und André ging es schon in der ersten Nacht auf den Nachttisch.
Mit Luis und Joan wird es Madita nie langweilig.
Füsschen knabbern, Hosenbein ziehen, beim Kinderrennen immer vorne mit dabei sein:
Da gehen der Hundeschule die Vierbeiner Kunden nicht aus.



 

Malou

Unser kleiner Wirbelwind Malou hat ihr Köfferchen gepackt und
ist zu unseren lieben Freunden Jeannette und Kurt gezogen.

Wenn Laura, Meli und Kenai auf Besuch kommen dann geht in Niederrohrdorf die Post ab.
Da wird richtig rumgetollt, gebellt, gezankt und untereinander Grenzen gesetzt,
bis es Jeannette zu bunt wird und sie Malou auf ihren Platz verweist
um sie zu einem wenig Ruhe zu zwingen.

Zum Glück, ab Mitte-Woche geht es gemütlicher mit Kurt auf’s Bänkli
und mit Jeannette heisst es ab ins Körbli und es wird eine Runde Velo gedreht um anschliessend….

„das wohlverdiente Cüpli zu geniessen“.

 


 

Maurice

Maurice lebt heute bei Liselotte und Hans in Fischbach-Göslikon.
Dort kann man wunderschön durch das Reusstal an der dahinplätschernden Reuss schlängeln
und freudig seine Vierbeiner Kollegen begrüssen.

A propos Vierbeiner, Kater DJ ist nicht so amused wenn Maurice das Gefühl hat
hier ist noch eine Fellnase mit der er fangis betreiben kann.

Zum Glück gibt es Eckchen wo auch kein Maurice hinkommt……

 


 

Miles

Miles hat sein Köfferchen gepackt und wohnt in Stans.

Er wird der erste sein wenn es heisst: Ab aufs Stanserhorn mit der CabriO bei offenem Deck.
Aber, bis zum Frühling 2012 muss erst gelernt werden zu folgen,
wenn es von Montag bis Freitag drum geht mit Annelies und Othmar
die Kunden Ihrer Garage zufrieden zu stellen.

Der Zweiradsport kommt auch im Kanton Niedwalden nicht zu kurz
und schon in der ersten Zügelwoche ging es ab ins gedeckte Körbchen
und zusammen wurde kräftig in die Pedale getreten.

 


 

Mogli

 

Was lange währt, wird endlich gut. Mogli ist angekommen und hat die Herzen der
ganzen Familie Fliri inkl.  aller Vierbeiner im Sturm erobert.

Rhäzuns ist schon an Weihnachten überzogen mit einer weissen Pracht und wie herrlich ist es im
Schnee mit Gooldie Doodi seine Runden zu drehen.

Mit Fabian, Sina und Svenja wird geschmust, gespielt und ab und zu auch Schabernack getrieben.
Mit Michèle und Stephan wird der Bündner Dialekt eifrig geübt und das tönt in etwa so….

„I bi dä Mogli, kumma us Rhäzuns und mis hobby isch knoka gnaga! Und das isch uh huara lässig“.

 


 

Muffin

 

 

Muffin ist in die französische Schweiz gezogen.
In die Region des Lavaux, besser gesagt nach Belmont „am schönen Berg“

Das erlernte „ICI“wird mit Zoé, Luna, Barthélemy und Nine vertieft.
Auch kommen da ganz viele neue Wörter dazu wie „assis, couché, au pied“
und die erste Hundeschulstunde mit Natalie wurde mit Bravour bestanden.

Muffin ist ein liebes Kerlchen und hat mit seinem Charme und seinen
vier weissen Pfötchen eine Bolonka-Brücke über den Röschtigraben geschlagen.

 

Powered by Joomla!®